Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Der 10. internationale Holocaust-Wettbewerb: erste Ergebnisse

25. Dezember 2011.An dem 10. internationalen Wettbewerb nahmen 1775 Schueler, Lehrer und Studenten aus 12 Laendern teil (Aserbeidschan, Belarus, Israel, Kasachstan, Krygystan, Lettland, Litauen, Moldawien, Russland, USA, Ukraine und Estland). Aus Russland kamen  Einsendungen aus 71 der 83 Regionen, davon die meisten aus und um Moskau.
Einen Rekord wiesen die methodologischen Beitraege der Lehrer auf, fast ein halbes Tausend Arbeiten, die sich nicht nur dem Thema widmeten, sondern auch  Praxiserfahrungen vermittelen. Unter den Einsendungen der Schueler (936) ueberwiegen kreative Ansaetze  wie Aufsaetze und Zeichnungen.
Von der Gruppe der  Studenten, fuer die als Hauptpreis ein Besuch des UNESCO-Hauptquartiers in Paris ausgesetzt war, gingen 347 Beitraege ein.
Die Gewinner werden am 25 Januar  zum internationalen Holocaustgedenktag nach Moskau eingeladen.
Ab jetzt koennen bereits Arbeiten fuer den naechsten Wettbewerb eingereicht werden, mehr als 80 liegen schon vor.




 
Druckversion