Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Der Repraesentant des Holocauszentrums in Israel informiert ehemalige Haeftlinge ueber Gedenkprojekte

22. Februar 2012
Grigorij Reikhman nahm an einer Jubilaeumsveranstaltung  zum 20 Jahrestag der Gruendung der Aschkeloner Organsation ehemaliger Haeftlinge „Sichrton Shoa“ (Gedaechtnis der Shoa) teil, in deren Verlauf ihm die Urkunde der allisraelischen Organisation  „Ueberlebende der Konzentrationslager und Ghettos“  fuer seine Publikationen zum Thema Holocaust und juedisches Heldentum ueberreicht wurde.
G. Reikhman informierte die Teilnehmer ueber die Prorekte des Russischen Holocaustzentrums u.a. ueber das gemeinsame Projekt mit dem REK „ Die Wuerde zurueckgeben“ Er ging auf die Vorgaenge um die „Schlangenschlucht“ ein und konstatierte, dass die gut informierten ehem aligen Haeftlinge solidarisch im Kampf fuer die Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit  hinter den russischen Juden und besonders der Juedischen Gemeinde Rostows stuenden.
 
Druckversion