Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Internationale Konferenz: Die ost- und westeuropäische Verfolgung von Verbrechen des Nationalsozialismus auf dem Gebiet der Sowjetunion

29. März 2014

Die internationale Konferenz „Die ost- und westeuropäische Verfolgung von Verbrechen des Nationalsozialismus auf dem Gebiet der Sowjetunion“ fand vom 27. bis 29. März am Marc-Bloch-Institut Berlin statt. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmer befanden sich der Leiter des Archivs des Russischen Forschungs- und Bildungszentrums „Holocaust“ Leonid Terushkin und ein weiterer Mitarbeiter des Zentrums Dr. Kiril Feferman. Leonid Terushkin stellte seine Forschung zu Aleksandr Pecherski als Schauspieler und Zeuge des Prozess gegen die Aufseherinnen und Aufseher des Konzentrationslagers Sobibor vor. Seine 30-minütige Präsentation war Bestandteil des Panels über die juristische Zusammenarbeit zwischen Ost- und Westeuropa. Dr. Kiril Feferman begleitet das Panel „Erweiterung von Raum und Zeit in den juristische Verfahren zu Kriegsverbrechen“ als Diskutant. Unter folgendem Link ist das Programm der Konferenz einsehbar: http://f.hypotheses.org/wp-content/blogs.dir/1862/files/2014/03/berlin-2014-Web-bis-1.pdf
 
Druckversion