Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Wladiwostok: Seminar „Lektionen des Holocaust – Weg zu Toleranz“

16. Mai

Am 16. Mai 2014 ist in Wladiwostok das Seminar für Lehrkräfte erfolgreich beendet worden. Organisiert wurde es vom Holocaustzentrum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Entwicklung in der Bildung der Region Primorje. An der Veranstaltung nahmen ungefähr 300 Lehrer für Geschichte und Gesellschaftslehre, Russische Sprache und Literatur teil. Außerdem kamen Vertreter der Region, Studenten der Fernöstliche Förderalen Universität und Schüler Wladiwostoks.

Das Seminar begann mit begrüßenden Worten des Rektors der PK IRO E. Grigorewa.
Im Vortrag Ilja Altmans „Der Holocaust und nazistische Besatzerregime“ ging es um Spezifika des Besetzung auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion und Ländern Westeuropas. Er erzählte außerdem über die Widerstandsbewegung und Formen des Kampfes gegen den Nationalsozialismus.

Besonderes Interesse der Pädagogen rief das Schicksal und die Tätigkeiten des japanischen Diplomaten Chiune Sugihara hervor, welcher während des Zweiten Weltkriegs über 2000 Visa für jüdische Flüchtlinge aus Polen ausgestellt hatte. Ihr Transit über das Gebiet der UdSSR endete genau in Wladiwostok. Bezeichnenderweise nahm dieses Thema eine Schlüsselrolle im weiteren Verlauf des Seminars ein.
 
Druckversion