Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Die Moskauer Regierung – Organisatoren der Veranstaltung des Internationalen Holocaust Gedenktages

In Moskau wurden schon das zweite Jahr in Folge, mit der Unterstützung der Moskauer Regierung, eine Reihe von Veranstaltungen, die dem Internationalen Holocaust Gedenktag gewidmet waren, abgehalten.

Die Ausstellung „Der Holocaust: Vernichtung, Befreiung, Rettung“, die am 25. Januar in der Lobby der Staatsduma der Russischen Förderation eröffnet wurde, war eines der Hauptereignisse.

Der Dokumentarfilm „Der Holocaust. Die Ostfront“ des Israelischen Regisseur Boris Maftsir und der Film des Russischen Regisseurs Grifori Ilugdin über den Russischen Schriftsteller Ivan Bunin, der während des Holocausts Juden versteckte, wurden im Zentralen Haus der Journalisten und in der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität am 24. und 25. Januar gezeigt.

Die Internationale Konferenz für SchülerInnen, StudentInnen und junge NachwuchswissenschaftlerInnen „Der Holocaust: Gedenken und Prävention“ fand in der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität statt. In Moskau fand ein Video-Seminar für Lehrer statt, als Resultat wurde thematischer Unterricht bezüglich des Internationalen Holocaust Gedenktages an Moskauer Schulen abgehalten.

Der Gedenkabend im Theater „Helikon-Oper“ beendete die Reihe der Gedenkveranstaltunge. Im Gedenken an die sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocausts und die hunderttausenden Opfer der Belagerung von Leningrad wurden in der Synagoge und in den jüdischen Gemeindezentren in Russland Kerzen angezündet. Der 27. Januar markiert in Russland den Tag der Auflösung der Leningrader Blockade.

Die erste Gedenkwoche für die Oper des Holocausts wurde 2015 zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz abgehalten, laut den Organisatoren soll es jedes Jahr in Moskau stattfinden.


 
Druckversion