Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Neuigkeiten über das Projekt „Rückgabe der Würde“

08 September / 
Am 8. September wurde im Dorf Arsgir in der Stawropol Region ein Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus eröffnet. In diesem Gebiet wurden im Herbst 1942, 675 Evakuierte und Juden hingerichtet sowie 20 Russen und Moldauer. Anlässlich der Veranstaltung hielt Ilja Altman die Wichtigkeit dieses Projektes als Erinnerung an diese Generation fest. Er bedankte sich bei den Behörden und Bewohnern des Dorfes Arsgir für die sorgfältige Erhaltung der Erinnerung an die Opfer des Holocausts. Bei der Veranstaltung nahmen ebenso ein Enkel eines Gerechten unter den Völkern und der Sohn eines damals geretteten jüdischen Kindes teil. Außerdem besuchten die Veranstaltung Alexej Palagut, der Leiter des Bezirkes Arsgir, verschiedene VertreterInnen von Organisationen, ProjektpartnerInnen und sogar Ivan Chipko, der einzige noch lebende Zeitzeuge jener bereits weit zurückliegender Ereignisse. Bei der Öffnung waren ebenfalls Mitglieder der Stawropolschen jüdischen Organisation „Gjeula“ und auch jüdische, christliche Organisationen aus Kislowodsk, Pjatigorsk, Vladikawkas und Stawropol vertreten.
Auf dem 1. Foto: Pastor Sergej Rebrov, Ilja Altman und Evgenija Michailova
Auf dem 2. Foto: Niederlegung von Blumen und Kränzen bei der Gedenkveranstaltung

 
Druckversion