Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

24. Juni – Internationale Schülerkonfrenz, Brest

Zum neunten Mal fand im Juni die jährlich vom Holocaustzentrum organisierte internationale Konferenz zum Thema: “Holocaust-Erinnerung und Mahnung” in Brest (Weißrussland) statt.
16 Jugendliche aus Russland (Moskau und Region, Samara und Tobolsk), der Ukraine, Moldawien und Weißrussland hielten Vorträge und Präsentationen.
Zur Eröffnung der Konferenz sprachen neben dem stellvertretenden Vorsitzenden des Holocaustzentrums, Dr. Ilya Altman, auch der Leiter des ukrainischen Zentrums zur Bildung über die Geschichte des Holocaust, Anatolij Podolskij und die Direktorin des jüdischen Museums Tamara Vershitskaja.
Besonders tiefen Eindruck hinterließ bei den Teilnehmern wie immer die Begegnung mit dem Überlebenden des Ghettos Brest,  dem Autor Roman Levin.
Viele der Teilnehmer sagten, dass sie erst durch die Konferenz die Dimension der Katastrophe besser verstanden hätten. Viele waren sehr berührt von den Zeremonien und konnten kaum in Worte fassen, was sie erlebt hatten und viele möchten sich auch im kommenden Jahr für die Konferenz bewerben.

 
Druckversion