Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Sowjetische Juden kämpften für Auschwitz

 2009 wurden viele neue wertvolle Ausstellungsstücke zum Archiv des Holocaust-Zentrums hinzugefügt. Unsere Entdeckungsreise nach St.Petersburg erwies sich als ziemlich produktiv. Wir trafen uns dort mit Verwandten von Oberstleutnant Semyon Besprozvanny, der der höchste Offizier unter denjenigen war, die während der Befreiung von Auschwitz getötet wurden. Sein Sohn Boris half uns, sich mit dem Kriegskameraden seines Vaters, dem pensionierten Oberstleutnant Pavel Krolevts, zu treffen. Sie beide dienten im Regiment 454 der 100. Gewehr-Abteilung, die Auschwitz befreite. Pavel Krolevts trug viele Fotos  von Soldaten und Offizieren bei, die zusammen mit ihm gedient haben, darunter gab es auch einen hohen Anteil an Juden.

Am 27.Januar 1945 marschierte der Kapitän Usher Margulis mit einer Aufklärungstruppe in Auschwitz ein. Er teilte mit uns seine Erinnerungen und übergab uns Fotographien aus seinem persönlichen Archiv.

Einzigartige Fotos von Schriftsteller Vasily Grossman und Dichter Yevgeny Dolmatovsky aus dem Jahre 1945 wurden von Mark Slavin, ein 2.Weltkriegsveteran, erhalten. Auf den Fotos ist zu sehen, wie sie das Neue-Jahr in Ednits, ein Dorf in der Nähe vom Fluss Oder, begrüßen.

Dem Holocaust-Zentrum wurden Dokumente und Photographien von Schrifstellerin Maria Rolnikite, ehmalige Gefangene im Vilnius Ghetto und im Konzentrationslager Shuthof, die mit ihrem Tagebuch als „sowjetische Anne Frank“ bekannt wurde, beigesteuert.

Im laufe des Jahres wurden viele Dokumente des Archivs auf Ausstellungen gezeigt. Einige wurde sogar für das Fernsehen aufgenommen. Dokumente bezüglich des Sobibor Vernichtungslager wurden in den Nachrichten auf dem nationalen Sender Eins gezeigt.

Die zweite Ausgabe einer Sammlung von Briefen, die Juden aus Russland, Ukraine, Weißrussland, Israel, Deutschland und USA während des 2.Weltkrieges geschrieben haben, wird gerade von uns vorbereitet.

 

 

 
Druckversion