Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

Notizen vom Redakteur

Die Veröffentlichung von „Enzyklopädie des Holocaustes in der UdSSR“ wurde durch unsere Stiftung vorbereitet und von dem Verlag ROSSPEN durchgeführt. Eine Präsentation fand schon in Russland, Ukraine, Israel und Deutschland statt. Im März 2010 wird eine Präsentation im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York statt finden.

Das zweite Mal hintereinander ist unsere Organisation eine Präsidentenbewilligung zuerkannt worden, um Bildungsseminare zum Thema „Holocausts auf den Gebieten Russlands“ durch zu führen. Mehr als 50 Pädagogen besuchten die Schulungen im Yad Vashem Museum (Jerusalem) und im Wannseer Museum (Berlin). Russische Studenten hielten ihre Vorträge im UNESCO-Hauptquartier unter einem gemeinsamen Projekt mit dem Simon-Wiesenthal-Zentrum.

Zum ersten Mal hat das Russische Förderationsministerium für Bildung und Wissenschaft einen Wettbewerb zum Thema Holocaust unterstützt, in Form von Newsletter, die sie in die Regionen verschickt haben.
 
Druckversion