Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

12. Mai / Präsentation eines neuen Buches über den Holocaust und jüdischen Widerstand

12. Mai / Präsentation eines neuen Buches über den Holocaust und jüdischen Widerstand
Am 12. Mai fand eine Präsentation eines neuen Buches über den jüdischen Widerstand in Moskau statt (Jack Kagan, Dov Cohen: Der Holocaust und den Widerstand der Heimat von Adam Mickiewicz / / Übersetzt aus dem Englischen Tamara Vershitskaya, 2011). Bei der Präsentation durch den Sohn einer der Autoren nahmen Wissenschaftler aus Jerusalem, Autoren und der Co-Vorsitzender des Holocaustzentrums Ilya Altman teil. Das Buch übermittelt Erinnerungen von Holocaustüberlebenden und wurde bereits in viele Sprachen übersetzt. Der erste Teil des Buches beinhaltet die Memoiren von Dov Cohen in Israel. Im zweiten Teil werden die Erinnerungen von J. Kagan erzählt. Seine Memoiren spiegeln die Geschichte des Ghettos, den Alltag, den Widerstand und die Vernichtung der Juden in Novogrudok, Dyatlova, Korelichi, Slonim, Baranawitschy und anderen Orten im Westen Weißrusslands wieder. Das Herzstück des Buches ist eine detailierte Beschreibung der Flucht von mehreren hundert Häftlingen aus dem Arbeitslager in Nowogrudok im Herbst 1943. In der Nowogrudok Region überlebten etwa 10% der Juden und ist damit die größte Zahl der Überlebenden im Nazi-besetzten sowjetischen Territorium. Ilya Altman erwähnte, dass diese Publikation nicht nur für Forscher sondern auch für Lehrer von Interesse ist.

 
Druckversion