Adresse: 115035, Russland, Moskau, Sadovnicheskaya St. 52/45
Russisches Forschungs-und Bildungszentrum "Holocaust"
(map).
Fernruf/Fax: (499) 995-21-82, (495) 953-33-62
E-mail: center@holofond.ru
English Русский

23./22. Juni, fand in der Gedenksynagoge zum eine Zeremonie zum Gedenken des Holocaut auf dem Gebiet der UdSSR und des 70. Jahrestags des Anfang des Großen Vaterländischen Kriegs statt.

Die Zeremonie eröffnete Ilya Altman, Leiter des Museums und Co-Vorsitzender des Zentrums „Holocaust“, woraufhin die Teilnehmer der Opfer durch eine Gedenkminute gedachten. Vorsitzender des Kongresses jüdischer religiöser Vereinigungen, Rabbi Zinovy ​​Kogan, hielt eine Trauerrede, und Kantor der Moskauer Choral-Synagoge sang ein Gedenkgebet. Im Verlauf der der Zeremonie wurde Aleksej Karpow, Direktor des Russisch-Jüdischen Kongresses, auf die Tatsache aufmerksam, dass sich im Saal Menschen unterschiedlichster Herkunft, Alters und Religionen befinden, die jedoch alle zusammen ein Wunsch eint: Das Gedächtnis an die größte Tragödie des zwanzigsten Jahrhunderts, in welcher die Nazis und ihr Verbündeten nahezu alle Juden in Europa und der UdSSR auslöschten, zu bewahren.

 
Druckversion